Erwachsenenbehandlung

Schöne und gleichmäßige Zähne stehen für ein gutes Aussehen und geben uns zudem das Gefühl von Selbstbewusstsein. Oftmals haben viele Erwachsene in ihrer Kindheit jedoch keine oder dem heutigen modernen Stand der Kieferorthopädie entsprechende Behandlung erhalten. Dies ist allerdings noch lange kein Grund im Erwachsenenalter auf gerade Zähne verzichten zu müssen. Denn heutzutage ist der modernen Kieferorthopädie keine Altersbeschränkung gesetzt. Auch stellt eine Erwachsenenbehandlung kein höheres Risiko als eine Behandlung von Kindern und Jugendlichen dar. Jedoch dauert die Behandlung bei Erwachsenen länger, da der Kiefer bereits ausgewachsen ist, und Zähne dadurch nicht mehr so leicht wie im Kindesalter bewegt werden können. Auch müssen „abradierte“ Zähne, kompletter Zahnverlust oder Zahnersatz als mögliche Komplikation einer kieferorthopädischen Behandlung in Betracht gezogen werden.

Eine kieferorthopädische Maßnahme im Erwachsenenalter erfolgt überwiegend mit festsitzenden Apparaturen. Mitunter kann auch eine kombinierte, kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung notwendig sein. Bei stark ausgeprägten oder schwerwiegenden Fehlstellungen führt eine herkömmliche kieferorthopädische Behandlung nicht immer zu dem gewünschten Erfolg. Unter bestimmten Umständen ist es erforderlich, gewünschte Zahnbewegungen durch chirurgische Maßnahmen zu unterstützen.

Hierbei arbeiten wir mit einem ausgewählten Mund-Kiefer-Gesicht-Chirurgen zusammen.

Gerade im Berufsalltag wünschen sich viele Erwachsene eine unsichtbare Zahnspange. Hierfür bieten wir Ihnen die Möglichkeit des sogenannten Schienentherapie-Verfahrens an, bei dem mit herausnehmbaren, transparenten Schienen, die den ganzen Tag getragen werden, gearbeitet wird.

Sollten Sie sich entscheiden Ihre Fehlstellungen im Erwachsenenalter behandeln zu lassen, stehen Ihnen in unserer kieferorthopädischen Praxis verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, weshalb wir uns ausgiebig Zeit nehmen, um mit Ihnen gemeinsam die für Sie passende Methode zu finden.